Pharell Williams‘ Signature Sound

Ist mir so vorher noch nie aufgefallen. Gut, dass sich die Leute von Genius mal um den Pharell Williams Four-Count Signature Sound gekümmert haben.

In honor of Pharrell Williams’s 44th birthday, Genius looks back at the signature four count start he’s used throughout his decades long career. The beat pickup measure, which simulates a record skipping, has kicked off plenty of songs he’s worked on. Kelis‘ “Milkshake,” his 2003 Jay Z collab “Frontin’” and 2004’s Snoop Dogg hit “Drop It Like Its Hot” are just a few of the many examples.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s