Einzigartig kaputte Kunst aus dem Automaten

Das Volkskundemuseum in Wien hat einen interessanten Kunstautomaten in ihrer aktuellen Ausstellung „Dust and Data“, der aus gleichförmigen Kopien unikate (unikative?) Originale macht – mit einer Geste des Kaufens und Kaputtmachens:

Dust and Data hat ein Automaten geschaffen, der aus Kopien Originale macht. Die Nutzer*innen des Automaten wählen eine Kopie und geben ihr damit einen spezifischen Wert. Durch den Sturz der Skulptur in das Ausgabefach, wo sie zerbricht, verwandelt sich die Kopie endgültig zu einem Original mit individuellen Bruchstellen und einer einzigartigen Menge an Bruchstücken.

Ganz pfiffig, finde ich. Bei Instagram kann man sich ein kurzes Video samt Beschreibung anschauen:

Wer sich die Ausstellung persönlich ansehen möchte, sie läuft noch bis Ende August. Wenn ich das richtig sehe, braucht’s für den Automaten ein 1-Euro-Stück.

[via]