Kirby Ferguson

Everything is a Remix – The Force Awakens

Everything is a Remix

Everything is a Remix ist wieder da. Für die aktuelle Episode dekonstruiert der Filmemacher Kirby Ferguson den aktuellen Star Wars-Film in seine Bestandteile. Wie immer toll und informativ anzusehen. Ferguson analysiert dabei insbesondere die Balance zwischen Neuheit (novelty) und Bekanntheit (familiarity), die Hollywood bei Produktionen zu halten versucht.

The remix method of copying, transforming and combining is definitely used in The Force Awakens, as well as the other works of JJ Abrams. Is remixing a weak point in The Force Awakens? Is the remix method growing stale? Have we reached the limits of remixing?

 

Werbeanzeigen

Everything is a Remix #4 – System Failure

Im lang erwarteten vierten und letzten Teil von Everything is a Remix wird der gute Kirby Ferguson fast nochmal ein wenig philosophisch. Diesmal geht’s um das (Miss-)Verhältnis von geistigem Eigentum und Kreativität bzw. Innovation. Gerade rechtzeitig zu den Abkommen mit den vier Buchstaben (PIPA, SOPA, ACTA, DMCA, etcpp.) möchte man meinen. Neben parasitären Erscheinungsformen wie Sample- und Patent-Trolls kriegen diesmal auch Steve Jobs und Walt Disney ihr Fett weg. Das Transkript gibt’s hier. In jedem Fall ein netter Abschluss der sehenswerten Reihe, wenn auch nicht mehr ganz so fresh wie die ersten beiden Teile.

 

Eine gute Studie der von Disney recycleten Comics gibt’s bei den VVVersions von Oliver Laric. Für weitere Videos bitte hier entlang.